Ohrenkorrektur

Abstehende Ohren und Verformungen des äußeren Ohres können als störend und psychisch belastend empfunden werden. Besonders Jugendliche und Kinder leiden darunter. Meist sind die Ohren mit einem kleinen ambulanten Eingriff zu korrigieren, und kann auch bei Kindern durchgeführt werden, da das Wachstum der Ohren im 5. Lebensjahr abgeschlossen ist, kann der Eingriff ab diesem Alter durchgeführt werden.


Vorbereitung

Der Eingriff kann ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

 
Operation

Bei der Operation wird hinter dem Ohr mit dem Laser ein kleiner Hautschnitt gelegt. Meistens ist die Entfernung eines kleinen Hautstreifens in diesem Bereich notwendig.

Der Ohrknorpel wird mit dem Laser geschwächt und anschließend in der richtigen Position befestigt. Mit dieser Methode kann es zu keiner neuen Verformung kommen

 
Nachbehandlung

Kopfverband für 1 Woche, bis die Fäden entfernt werden. Dann sollten man ein Stirnband für weitere 4 Wochen nachts tragen.